Wer wir sind

Die Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V.

wurde im Frühjahr 2003 vom Meeresbiologen und Tiefseeforscher Onno Groß gemeinsam mit einer kleinen Gruppe Meeresbegeisterter in Hamburg gegründet. Sie setzt sich seitdem regional und international erfolgreich durch Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen und Projekte für den Schutz der Ozeane und ihrer Bewohner ein.

Unser Ziel ist es, zur Entwicklung und Förderung umweltverträglicher Strukturen für das Ökosystem Meer beizutragen, sowie die Menschen für die Erhaltung der Ozeane zu begeistern.

 DEEPWAVE fördert
– das Bewusstsein über die Gefährdungen der Meere
– die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse
– den politischen Druck, um die Ursachen zu beheben
 und bietet ein Forum für Informationsaustausch und Vernetzung.

Durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit möchten wir zu kritischem Hinterfragen anregen und zum Handeln anspornen. Und leisten so einen Beitrag zur nachhaltigen Bildung. Wir alle haben die Verantwortung, unsere Umwelt so zu erhalten, dass sie auch unseren Kindern und Kindeskindern noch ein lebenswertes Dasein ermöglicht. Denn nur indem wir die Ressourcen unseres Blauen Planeten nachhaltig nutzen und ein Bewusstsein für den globalen Zusammenhang seiner Gefährdungen entwickeln, können wir das gemeinsame Erbe des Weltmeeres für künftige Generationen erhalten.

Wir verstehen uns als Gast auf diesem Blauen Planeten.
Unsere Mission ist es, sein Blau, unsere Meere zu erhalten.

Der Schutz der Hoch- und Tiefsee braucht mehr Förderer

Die Erde ist ein Planet des Wassers: Die Hälfte des Lebensraums auf unserem Blauen Planeten bildet die Hoch- und Tiefsee. Dieses größte Ökosystem bildet den Lebensraum für Millionen Tier- und Pflanzenarten, ist wesentlicher Motor im globalen Klimageschehen und eine Quelle für Nahrung und Rohstoffe für die Menschheit. Doch die miteinander vernetzten Ozeane sind vielfältig bedroht. Umweltverschmutzung und Missmanagement der Ressourcen zerstören tagtäglich diesen einzigartigen Lebensraum. Nur mit vereinten Anstrengungen auf nationaler und internationaler Ebene lässt sich der Ausverkauf stoppen. Dafür setzt sich DEEPWAVE vielfältig ein.

So fordern wir zum Beispiel als Mitglied der Tiefseeschutz-Koalition (DSCC) mehr Meeresschutzgebiete in der Tiefsee und in unserer neuen DEEP SEA MINING Kampagne ein radikales Umdenken in Bezug auf den Tiefseebergbau. Und plädieren für ein Verbot der Tiefseegrundschleppnetzfischerei zum Schutz der sensiblen Kaltwasserkorallen. Zusammen mit der Shark Alliance haben wir für einen besseren Haischutz gekämpft und fordern weiterhin ein Verbot des Finnings, des grausamen Handels mit Haiflossen. Wir haben uns für eine radikale Reform der europäischen Fischereipolitik im Rahmen der Ocean 2012-Kampagne eingesetzt und achten nun darauf, dass das Thema nicht wieder von der Agenda verschwindet. Mit unseren Aktionen wie dem Strandmüllsammeln an der Elbe im Rahmen des International Ocean Cleanup Days, unseren Kampagnen wie der BLUE STRAW Kampagne, mit Ausstellungen, Vortragsveranstaltungen und unseren Infobroschüren und Factsheets bieten wir allen, die sich für die Meere engagieren wollen, Möglichkeiten aktiv zu werden und sich auf einer detaillierten Wissensplattform zu informieren und zu vernetzen.

Wir sind ein kleiner, ehrenamtlich tätiger Verein und finanzieren uns ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und projektbezogene Spenden. Dies gibt uns die Freiheit, uns unabhängig für unsere Ziele einzusetzen.

Unsere Satzung ist hier.als pdf einzusehen.
Weitere Informationen senden wir Ihnen gerne zu.

//