Spendet jetzt!

Eure Unterstützung ermöglicht unsere unabhängige Aufklärungsarbeit.
Auf eure Spende kommt es an!

 

DEEPWAVE e.V.
Konto: Hamburger Sparkasse 
IBAN: DE10 2005 0550 1208 1167 13

Bitte bei Überweisung E-Mail und vollständige Anschrift im Verwendungszweck angeben

Bei Spenden über 200 Euro wird eine Spendenbescheinigung von DEEPWAVE e.V. ausgestellt.

DEEPWAVE e.V. ist vom Finanzamt Hamburg Nord als gemeinnützig anerkannt. Dadurch sind spenden an DEEPWAVE e.V. steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20 Prozent der persönlichen Einkünfte.

Hier findet sich der aktuelle Freistellungsbescheid vom 04.09.2020.

„Fakt ist: Wir Menschen brauchen das Meer, und das Meer braucht Menschen, die für seine Rechte eintreten, wie auch für Regeln für einen besseren Umgang mit dem Ozean. Bei DEEPWAVE finde ich solche Menschen.“

 

Antje Boetius,

Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts,
Förderin, Vorbild und Inspiration für DEEPWAVE

„Meeresschutz beginnt damit, Zusammenhänge zu verstehen. Wie alles einander beeinflusst, Geologie, Biochemie, Klima, und warum die Erhaltung der marinen Artenvielfalt gleichbedeutend ist mit der Intaktheit unseres eigenen Lebensraums. DEEPWAVE eröffnet den Blick auf das große Ganze und zeigt eindrucksvoll, wie jeder zum Schutz des größten Ökosystems unserer Erde nachhaltig beitragen kann.“

 

Frank Schätzing,

internationaler Bestseller Autor,
Förderer von DEEPWAVE

„Ich finde es ist wichtig, sich nicht alleine zu fühlen in dem Drang etwas ändern zu wollen. DEEPWAVE gibt mir die Möglichkeit dazu.“

 

Frederik Götz,

Schauspieler,
Botschafter für DEEPWAVE

„Als Tischlermeister und Inhaber einer großen Tischlerei achte ich tagtäglich und in jedem Detail auf Nachhaltigkeit. Wir alle hier setzen uns dafür ein, unseren Planeten weniger zu verwüsten, als es gerade geschieht. Und die Meere liegen uns dabei besonders am Herzen.“

 

Jan Korf und Caren Hinsch,

Inhaber von woodendesign
und Physiotherapeutin/Einrichterin

sammeln Spenden und begeistern für nachhaltiges Handeln

„Fische sind meine Lieblingstiere und wenn ich erwachsen bin, dann studiere ich Meeresbiologie. Leider werden die Ozeane von den Menschen zerstört und vielleicht gibt es dann überhaupt keine Fische mehr zu erforschen.

Deshalb setze ich mich jetzt für die Rettung der Meere ein.“

 

Felix,

7, Botschafter für DEEPWAVE

„Als Meeresbiologin und Surferin werde ich fast täglich überwältigt von den Nachrichten über den Zustand unserer Meere.

Bei DEEPWAVE mitzuhelfen gibt mir neue Hoffnung für unseren Planeten und die Ozeane.“

 

Rebecca von Hellfeld,

Doktorandin in Aquatischer Toxikologie,
unterstützt DEEPWAVE mit Wissen und Zeit

In eigener Sache

Warum brauchen wir euch, um weitermachen zu können?

Konkret: Warum  brauchen wir  von euch jede 2 €, jede 20 €, 100 €, 5000 € (ja gerne!), jede Patreon-Mitgliedschaft, jedes Spendenprojekt? Mit dem ihr gemeinsam für uns sammelt, mit euren Freund*innen oder Kolleg*innen, mit allen, die tauchen, surfen, segeln, Muscheln sammeln, aufs Meer schauen…

Weil wir nicht nur unsere Projekte finanzieren müssen, unsere Materialien, unsere Öffentlichkeitsarbeit, sondern auch, weil wir, die wir hier im Team jeden Tag 7 Tage in der Woche für die Meere, für die Aufgaben von DEEPWAVE arbeiten – von irgendetwas leben müssen.

Ok, darüber wird nicht so gerne gesprochen. Bisher haben wir das auch irgendwie gewuppt. Mit großartiger privater Unterstützung aller Art. Aber jetzt sind wir an einem Punkt angekommen, wo es so nicht weiter geht.

„Habt ihr keine Großsponsoren?“ Nein. Wir wollen frei und klein genug bleiben, um flexibel zu sein und vor allem weisungsungebunden. Bis hierher haben wir von ehrenamtlicher Unterstützung gelebt, meist von Wissenschaftler*innen, die uns ihre Expertise zur Verfügung stellen, weil es ihnen so wichtig ist, dass ihr Wissen die erreicht, die es brauchen um zu handeln. Selbst diese Website  – ja diese Website hier! – wurde uns von dem, der sie programmiert und gestaltet hat, geschenkt.

Jetzt aber brauchen wir für unsere neuen größeren Projekte Expertise, für die wir Honorare zahlen möchten. Zahlen können möchten.

„Habt ihr keine Projektfördergelder? Stiftungen?“ Nein, derzeit nicht. Aber selbst wenn wir wieder Projektgelder haben werden – wenn wir die Zeit finden, Anträge zu stellen -, finanziert uns das gerade nicht unsere regelmäßige, tägliche Arbeit. Die Basis unserer Projekte und Kampagnen. Unsere Website, unsere Vorträge, Recherchen, unser tägliches Networking mit anderen Meeresschützer*innen, unsere Mittagessen im Team, unsere in diesen wüsten Zeiten so essentiellen grundlegenden Gespräche.

Wer zahlt uns dafür, dass wir eine Community bieten, für die, die ihre schlaflosen Nächte und Panikattacken, ihre düstersten Stunden, wenn sie an Climate Justice und das sechste Massenaussterben denken, umwandeln möchten in Handeln?

Wer zahlt uns dafür, dass wir tagtäglich aufs Neue jeder und jedem auf jede Frage antworten: „Ist es wirklich so schlimm?“ – „Was kann ich tun?“ „Wie geht das noch mal mit dem Albedo-Effekt? Und warum sollte ich den unbedingt kennen?“ – „Wozu brauchen wir bitte hier Korallen?“ – „Was geht mich die Tiefsee an?“ (Viel!)  – „Wieso finde ich meinen sorgfältig getrennten Müll im Meer wieder?“

Wer zahlt uns dafür?

Wer nicht, wenn ihr.

Danke!

 

1) Ihr spendet schnell und unkompliziert über

2) Ihr werdet Patron über 

3) Ihr spendet über unseren Partner betterplace

entweder selber oder im Team über ein Spendenprojekt

4) Ihr überweist direkt auf unser Konto

DEEPWAVE e.V. Konto: Hamburger Sparkasse IBAN: DE10 2005 0550 1208 1167 13

Wichtiger Hinweis zu Spendenquittungen

DEEPWAVE e.V. ist vom Finanzamt Hamburg Nord als gemeinnützig anerkannt. Hier findet sich der aktuelle Freistellungsbescheid vom 04.09.2020. Für Spenden auf unser Bankkonto können wir Spendenbescheinigungen ausstellen. Spenden an DEEPWAVE e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20 Prozent der persönlichen Einkünfte.

SPENDEN BIS 200 EURO

(Vereinfachter Spendennachweis ohne Spendenquittung)

Spenden bis zu 200 Euro können Sie ohne amtliche Spendenquittung mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung beim Finanzamt einreichen.
Für den vereinfachten Spendennachweis bis zu 200 Euro ( § 50 Abs. 2 Nr. 2 Buchst.b EStDV) an DEEPWAVE e.V. wird ein Beleg für das Finanzamt benötigt.

SPENDEN ÜBER 200 EURO

Bei Spenden über 200 Euro wird eine Spendenbescheinigung von DEEPWAVE e.V. gebraucht, wozu wir den vollständigen Namen und die Anschrift benötigen.

 

 
 
//