Add to Calendar 31-05-2024 18:00 31-05-2024 23:00 Europe/Berlin DEEPWAVE Filmfestival zum Schutz der Meere Lichtmess-Kino, Gaußstraße 25, Hamburg

DEEPWAVE Filmfestival 2024

Wir wissen alle, wie dramatisch es um die Meere steht – also brauchen wir nicht noch mehr dystopische Filme. Daher widmet sich das diesjährige DEEPWAVE Filmfestival den konkreten Lösungen, die weltweit umgesetzt werden. Wir zeigen u.a. Kurzfilme über Kieler Algenfarmer:innen und australische Wolkenmacher:innen.

Der Eintritt, inklusive veganem Catering, ist frei.

 

Freitag, 31. Mai 2024

Lichtmess-Kino

Gaußstraße 25, 22765 Hamburg

Einlass: 17:30
Beginn: 18:00

PROGRAMM

Eröffnung

Andrea Gerhard – Moderation des Abends

Island, Water, Ruins

Eine Collage aus den Kurzfilmen:

The Island von Mahmut Taş
Agua von Raúl `Robin´ Reyes
Ruins von 1441

12 min

Opening

Heye Groß, Vorsitzender von DEEPWAVE

Kurzfilmsammlung „Lösungen“

Filme zu weltweit konkret existierenden Projekten

Regie Divers

10 min

Way of Life

Koh Tao in Thailand ist eines der meistbetauchtesten Gebiete der Welt – nicht ohne Folgen für lokale Korallenriffe. Doch die Bewohner:innen haben eine Lösung gefunden, die für alle funktioniert.

Produzent Descent Productions

12 min

For the Love of the Sea

Patagonia Films begleitet Câr-y-Môr, die erste regenerative Meeresfarm in Wales, die von einem Zusammenschluss von Bürger:innen betrieben wird. Durch den Anbau vielseitig verwendbarer Pflanzen – wie zum Beispiel Kelp – zeigt die Familie Haines, wie der Ozean dazu beitragen kann, den Klimawandel zu bekämpfen und gleichzeitig die Menschen gesund und nachhaltig zu ernähren.

12 min

Pause – 25 Minuten

Lightning Talks – Lösungen

Andrea Gerhard

30 min

Blue Whales: Return of the Giants

Aufnahmen zum Kleinfühlen: der Regiseur Hugh Pearson (Our Planet) zeigt bildgewaltig, wie sich die Population des größten je lebenden Tieres erholt haben – seit wir aufgehört haben, diese bis fast zum Aussterben zu jagen. Mit der Stimme von Andy Serkins (Gollum, Planet of the Apes).

Regie Hugh Pearson

26 min

Pause – 25 Minuten

Abmoderation und Verabschiedung

Tuning In: A Sea of Sound

Musik verbindet über Kulturen hinweg. Vielleicht sogar über Spezien?

Regie Jeroen van de Bovenkamp

7:35 min