Die Zukunft der Meere – Warnsignale und Risiken

Ringvorlesung Mensch braucht Meer – Nachhaltige Nutzung statt Raubbau

Im Sommersemester 2013 laden wir Sie und Euch ganz herzlich in die Leuphana Universität Lüneburg zur Ringvorlesung „Mensch braucht Meer – Nachhaltige Nutzung oder Raubbau?“ ein.
Die Weltmeere bedecken zwei Drittel der Erde und machen sie damit zum blauen Planeten. Das Meer ist in vielerlei Hinsicht von zentraler Bedeutung für uns – für die weltweite Ernährung, das Klima, als Transport- weg, als Arbeitgeber oder als bedrohter Lebensraum unzähliger Arten. Mit der Ringvorlesung wird über aktuelle Themen aus den Bereichen Meeresschutz und –nutzung informiert. Wissenschaftler_innen und Akteure aus der Praxis werden das Thema Meer aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und über ihre Forschungsarbeiten und Aktivitäten berichten. Zu den Vorträgen und anschließenden gemeinsamen Gesprächsrunden sind Studierende und Interessierte herzlich eingeladen.

Der Eröffnungsvortrag findet am Montag, den 08.04.2013 von 18:15 Uhr – 19:45 Uhr unter dem Titel: „Die Zukunft der Meere – Warnsignale und Risiken“ von Dr. Onno Groß – Tiefseebiologe und Umweltjournalist, 1. Vorsitzender Deepwave e.V., Die Meereschutzorganisation, in Hörsaal 5 statt.

1. „Die Zukunft der Meere – Warnsignale und Risiken“

Die Weltmeere bedecken zwei Drittel der Erde und machen sie damit zum blauen Planeten. Das Meer ist in vielerlei Hinsicht von zentraler Bedeutung für uns – für die weltweite Ernährung, das Klima, als Transport- weg, als Arbeitgeber oder als bedrohter Lebensraum unzähliger Arten. Trotzdem wird das Meer und damit das lebendige und reiche Meeresökosystem immer weiter zerstört. Die Gefahr geht von Beifang, Über- fischung, Ballastwasser, das Abwasser der Kreuzfahrtschiffe, Müll im Meer oder der Förderung von Rohstoffen, wie zum Beispiel durch Öl- und Gasplattformen aus. Der zunehmende Bedarf, vor allem der Industrienationen, an Fisch als Nahrungsgrundlage und Rohstoffen führt zu einer Ausweitung des Fisch- fangs und Abbau von Rohstoffen in der Tiefsee. Die Tiefsee ist der größte Lebensraum unseres Planeten und die Auswirkungen sind für das so wenig erforschte Ökosystem kaum absehbar.
Doch welche Zukunft haben die Ozeane? Welche Warnsignale scheinen die Industrienationen zu ignorie- ren? Und welche Risiken bestehen durch die Ausbeutung der Meere? Darüber informiert Dr. Onno Groß – Meeresbiologe mit dem Schwerpunkt Tiefseebiologe, Umweltjournalist und 1. Vorsitzender von Deepwave e. V., die Meereschutzorganisation. Die Meeresschutzorganisation wurde im Frühjahr 2003 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung und Förderung umweltverträglicher Strukturen für das Ökosystem der Hoch- und Tiefsee voranzutreiben.

Ringvorlesung „Mensch braucht Meer – Nachhaltige Nutzung statt Raubbau“ vom 08.04.2013 – 24.06.2013 | jeden Montag | 18:15 – 19:45 Uhr | Leuphana Universität Lüneburg | Hörsaal 5

Referent_innen:
Dr. Onno Groß, Tiefseebiologe und Umweltjournalist, 1. Vorsitzender Deepwave e.V., Die Meereschutzorganisation

Veranstalter_innen:
Stiftung Leben & Umwelt/ Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen www.slu-boell.de
Institut für Stadt- und Kulturraumforschung www.leuphana.de

Kontakt & Information:
info@slu-boell .de oder Fon 0511 – 30 18 57 0 | Eintritt frei
Download Programmflyer (PDF)
http://event.boell-net.de/OrgClient/Downloads/12614.pdf

Veranstalter Siehe Beschreibung der Veranstaltung
Veranstaltungsort
Leuphana Universität Lüneburg
Raum: Hörsaal 5
21355 Lüneburg, Scharnhorststraße 1
Lageplan

//