Der Mensch kennt die Erde – über Wasser. Doch der gigantische Artenreichtum in den Ozeanen überrascht selbst Experten. Nach einem Jahrzehnt der Expeditionen haben Forscher einen Katalog des Meereslebens mit einer Viertelmillion Arten vorgestellt, viele faszinierend, Tausende bisher unbekannt.
Es ist die bisher gewaltigste Forschungsarbeit über die Meere, eines der größten Projekte in der Geschichte der Wissenschaft. Nach zehn Jahren Arbeit wurde an diesem Montag in London das vorläufige Endergebnis des „Census of Marine Life“ vorgestellt – die Volkszählung in den Ozeanen.

* 2700 Wissenschaftler von 670 Institutionen in 80 Ländern haben mitgearbeitet,
* sie haben 540 Expeditionen an rund 9000 Tagen unternommen,
* dabei haben sie fast 30 Millionen Beobachtungen von 120.000 Arten gemacht und mehr als 1200 neue Spezies ausführlich beschrieben;
* mehr als 5000 weitere wurden entdeckt, aber nicht abschließend beschrieben. …

Quelle und vollständiger Artikel: SPIEGEL ONLINE

//