Filmvorführung und Diskussion zum Antarktisschutz: „The last Ocean“

Regie: Peter Young / Land: Neuseeland / Länge: 87 min
http://www.lastocean.org/

Die antarktische Ross-See ist das letzte von der menschlichen Gier nahezu unberührte Meer. Wale, Seehunde und Pinguine bevölkern die polare See über und unter Wasser. Doch das zerbrechliche Ökosystem der Antarktis ist in Gefahr: Eine internationale Fischfangflotte hat das Gold der Ross-See gefunden. Sie ist auf der Jagd nach “Schwarzem Seehecht”, der weltweit in Upperclass-Restaurants als chilenischer Barsch verkauft wird. Wissenschaftler fordern die Fischerei in der Ross-See zu verbieten, nicht weniger als ihr natürliches Gleichgewicht steht auf dem Spiel.
Im Film kommen diese Wissenschaftler aber auch viele Vertreter von Umweltschutzorganisationen zu Wort und unterstreichen den notwendigen Schutz der antarktischen See.

Im Anschluss an beide Filme diskutieren wir mit
Thilo Maack – Campaigner für Meere, Greenpeace Deutschland
Moderation: Karin Heuer – umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Programm unter
http://event.boell-net.de/OrgClient/Downloads/12801.pdf

Trailer hier:
http://www.youtube.com/watch?v=bKQUmlV6cSk

Eintritt: 8 € / ermäßigt 5 € – Kartenreservierung Tel. 040 8000 7010

Veranstalter Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg
Veranstaltungsort
RIALTO Kino
21107 Hamburg, Vogelhüttendeich 30

//