Im Migaloo-Anti Walfang Blog gibt es einige aktuelle Beiträge zur Operation Zero Tolerance, der diesjährigen Operation der Sea Shepherd Conservation Society gegen die japanischen Waljäger im Südpolarmeer und zum Rücktritt ,zumindest formal, von Paul Watson vom Vorsitz von Sea Shepherd U.S.A. und Sea Shepherd Australien und als Kommandant der Steve Irwin:

http://blog.migaloo.de/2013/01/10/sea-shepherd-australien-ubernimmt-leitung-der-antarktischen-walschutzkampagne/

http://blog.migaloo.de/2013/01/08/offentliche-erklarung-von-captain-paul-watson/

Hintergrund für den etwas ungewöhnlichen Schritt von Paul Watson ist die Tatsache, dass Mitte Dezember in einem Revisionsverfahren ein US-Gericht in einer vorläufigen Anordnung Paul Watson und die Sea Shepherd Conservation Society angewiesen hat, sich mindestens 500 Yards von der japanischen Waljagdflotte entfernt zu halten und alle Maßnahmen zu unterlassen, die eine sichere Navigation japanischer Waljagdschiffe gefährden könnten.

A US court has ordered conservation group Sea Shepherd to stay at least 500 yards away from Japan’s whaling fleet in the Southern Ocean.

The US Court of Appeals for the Ninth Circuit banned the group from „physically attacking any vessel engaged by the plaintiffs“.

The court was responding to an appeal by Japan’s whalers, after an earlier case was rejected.

The injunction remains in force until the court formally rules on the appeal.

The ruling by the court also bans Sea Shepherd from „navigating in a manner that is likely to endanger the safe navigation“ of any whaling vessel.

Quelle: http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-20778616

Momentan scheinen fast alle Informationen zur diesjährigen japanischen Waljagdkampagne über die Sea Shepherds zu kommen.

Bei Greenpeace Deutschland habe ich nur einen älteren Beitrag vom 28.11.12 gefunden: http://blog.greenpeace.de/blog/2012/11/28/japaner-essen-keine-wale-mehr/

Auf den Webseiten der WDC (früher: WDCS) Deutschland bzw. International habe ich nichts gefunden:
http://www.wdcs-de.org/
http://www.wdcs.org/stop/killing_trade/index.php

Die japanischen Waljäger sind dieses Jahr nach ersten Meldungen mit vier Schiffen unterwegs, der Nisshin Maru, die Harpunenschiffe Yushin Maru, Yushin Maru 2 und das Sicherheitsschiff Shonan Maru 2. Über einen Kommentar im Migallo-Blog kam der Hinweis, dass auch die Yushin Maru 3 am 25.12.2012 aus Shiogama ausgelaufen ist.

Quelle:
http://blog.migaloo.de/2012/12/28/japans-walschlachter-auf-dem-weg-ins-sudpolarmeer/

Auf Seiten der Sea Sepherd Conservation Society sind vier Schiffe im Einsatz: die Steve Irwin, die Brigitte Bardot, die Bob Barker und die Sam Simon. Informationen zu den genannten SSCS-Schiffen findet man unter: https://sea-shepherd.de/about/die-flotte

//