Schiffsemissionen eindämmen

Fachgespräch der Grünen am 27. Juni 2011

Weltweit werden mehr als 90 Prozent der Waren mit Schiffen transportiert – angetrieben von Raffinerieresten. Ein Fachgespräch der grünen Bundestagsfraktion ging am 27. Juni 2011 der Frage auf den Grund, wie die Schifffahrt umweltfreundlicher werden kann. In ihrer Einführung kritisierte Valerie Wilms vor allem die zurückhaltende Position der Bundesregierung beim Klimaschutz, die gegen eine europäische Initiative ist. „Natürlich ist eine globale Lösung über die Internationale Seeschifffahrts Organisation besser, aber ohne europäischen Druck wird gar nichts passieren. Im Prinzip muss klar sein: Wer europäische Häfen ansteuert, muss über Abgaben oder einen Emissionshandel etwas für den Klimaschutz tun,“ sagte sie.

Weiterlesen und Vortäge vom UBA, BUND usw. unter

http://www.valerie-wilms.de/themen/verkehr/binnenschifffahrt/volltext-schifffahrt/article/schiffsemissionen_eindaemmen/

Artikel dazu in der Taz

Giftige Abgase aus Schiffsmotoren
(http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/besonders-betroffen-sind-kuestenstaedte)

//