Die Erdöl- und Erdgassuche bzw. Förderung in den arktischen Gewässern bringt Russland dazu etwas zu machen, was früher aus Geheimhaltungsgründen und und wohl auch geringer Betroffenheit der politischen Führung abgelehnt wurde oder nur schleppend gemacht wurde. Man ermittelt und kartiert jetzt, was an militärischen Nuklearabfall und gesunkenen Schiffen und Booten mit Nuklearbeladung so alles am Grunde arktischer Meere liegt.

Mehr siehe:
http://blog.geogarage.com/2013/01/russia-maps-old-nuclear-waste-dumps-in.html

//