3. November 2010

Gestern fand in Taiji/Japan das erste Treffen aller Zeiten zwischen Vertretern der Delfinfang-Stadt Taiji und ausländischen Delfinfang-Gegnern statt. Als bekanntester Vertreter der Delfinschützer waren auch Ric O’Barry und sein Sohn Lincoln vor Ort. Aber offenbar hat Bürgermeister Kazutaka Sangen dermaßen hohe Auflagen für dieses Treffen vorgeschrieben, dass O’Barry letztendlich doch nicht an dem Meeting teilnahm, sondern dorthin ging, wo das Delfin-Massaker auch in diesem Jahr wieder stattfindet und bereits etwa 100 Meeressäugern das Leben gekostet hat – an die “Todesbucht”. Offenbar unternimmt Sangen alles, damit der mit einem Oscar ausgezeichnete Film “The Cove” in keinem der japanischen Filmspielhäuser gezeigt werden kann. Laut O’Barry hat sich Sangen heimlich mit Organisationen getroffen, die ihn beim Boykott des wichtigen Dokumentarfilms unterstützen….

Quelle und mehr: meeresakrobaten.de

//