Raubbau der Tiefsee – Buchpremiere in Hamburg erfolgreich

Das wichtige und spannende Sachbuch „Kampf um die Tiefsee“ der Autorin Sarah Zierul, lockte heute Abend zur Premiere in Hamburg mehr als 60 Besucher ins Int. Maritime Museum.

Es trifft angesichts der ungezügelten Profitgier der Rohstoff-Industrie den Zeitgeist und stellt wichtige Fragen: Haben wir Einzelne noch Einfluss auf die Konzerne? Müssen wir alles glauben was uns die Rohstoff-Kriesenpropheten vorgaukeln? Und welche Wege können wir im 21. Jahrhundert zum Schutz der Meere gehen?

Im Spannungsfeld zwischen berechtigter Grundlagenforschung einerseits und daraus resultierender Potential-Prognose globaler Minen-Konsortien andererseits, bietet das Buch viel Lektüre zu einem aufkommenden Thema und eine wirkliche Bereicherung zur Diskussion.

//