Liebe Leserinnen und Leser,

wer hier schon länger im Blog reinschaut und/ oder sich sich dabei für das Thema Plastikmüll interessiert, erinnert sich vermutlich daran, dass ich einige Male auf das Projekt Plastic from the Sea von Green Ocean e.V. hingewiesen habe und der Verein auch einige Zeit hier im Blog mit Link vertreten war. Ich habe selbst von Mitte 2007 – Mitte 2009 Green-Ocean e.V. wegen des Plastikmüllprojektes unterstützt sowie auch selbst dafür gespendet. Das Projekt Plastic from the Sea, Green-Ocean e.V. und Robert Goitl war auch Inhalt von Sendungen bei nano und Abenteuer Wissen, in denen das Thema Plastikmüll in den Ozeanen behandelt wurde. Das Projekt wird auch in dem Artikel über „Müllstrudel“ bzw. „Plastikmüll“ in den Ozeanen bei Wikipedia genannt (der Hinweis dort stammt übrigens nicht von mir).

Seit März dieses Jahres waren Forum und Webseiten von Green-Ocean e.V. sowie des in Norditalien durch Robert Groitl betriebenen Segelboottourismus-Unternehmens Green-Ocean Marine Services nicht mehr erreichbar. Im Mai kam über die Presse die Information, dass Robert Groitl wegen dringenden Verdachtes auf Kindesmissbrauch im Jahre 2005 verhaftet worden sei. Ich hatte mich bisher wegen des in unserem Rechtssystem gültigen Prinzips der Unschuldvermutung zurückgehalten und mich in der XING-Gruppe von Green-Ocean e.V. auf Hinweise auf die Presseveröffentlichungen beschränkt.

Heute kam über die Medien die Information, dass Robert Groitl wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen in mehreren Fällen zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und elf Monaten verurteilt worden ist. Weitere Informationen sind über die unten angehängten Links erhältlich.

Ich habe enormen Respekt vor den Opfern, die den Mut und die Kraft hatten, die Verbrechen anzuzeigen und auch vor Gericht aufzutreten. Ich wünsche, dass die Opfer Hilfe und Unterstützung finden, damit ihr Leben nicht komplett zerstört ist.

Ich schreibe das hier, weil der Server von Green-Ocean e.V. nicht mehr erreichbar ist und die noch existierende Green-Ocean e.V.- Gruppe bei XING, wo ich dazu berichtet hatte, abgeschaltet werden soll.

Der Verein Green-Ocean e.V. war zwar heute noch im Vereinsregister des Amtsgerichtes Deggendorf unter VR 200068 auffindbar, aber seit März/April 2010 nach meiner Kenntnis de facto nicht mehr existierend. Was mit Spenden für das Plastikmüllprojekt Plastic from the Sea nach April 2009 geschehen ist, weiß ich nicht. Für die Zeit vorher habe ich auch nur die Aussagen von Robert Groitl. Das fragen sich übrigens auch noch andere, die das Projekt bzw. den Verein unterstützt haben wie z.B. reset

Links zu Artikeln und Berichten:

http://www.idowa.de/donau-anzeiger/content/content/cot/776933.html

http://www.pnp.de/lokales/artikel_regionews.php?Ausgabe=dz&Ressort=dz&cid=29-30149996&BNR=0

http://www.pnp.de/lokales/artikel_regionews.php?Ausgabe=dz&Ressort=dz&cid=29-30154065&BNR=0

Nachtrag am 12.11.10:
http://www.pnp.de/nachrichten/artikel.php?cid=29-30159746&Ressort=bay&BNR=0

//