Nach einer Meldung im englischen Guardian am 21.10.10 hat die Regierung von Papua New Guinea grünes Licht für die Betriebsaufnahme der ersten Tiefseebergbaumine (Gold,Kupfer,Zink) der Welt gegeben. Ich hatte hier im Blog schon mehrfach über das Projekt Solwara 1 der kanadischen Firma Nautilus Minerals berichtet. In der Meldung wird darauf hingewiesen, dass von der Firma Nautilus Minerals keine Stellungnahme zu erhalten war. Auch unter den Pressemitteilungen auf der Webseite von Nautilus Minerals habe ich heute nichts gefunden. Insofern ist da noch ein leichtes Fragezeichen.

Wissenschaftler und Umweltschützer haben immer wieder erhebliche Bedenken geäußert, weil die Folgen des Tiefseeberbaus an ehemaligen Schwarzem rauchern nicht abschätzbar sind. Die Einflussmöglichkeiten durch andere Staaten bzw. internationale Organisationen sind allerdings sehr gering bis Null, weil die Mine im Seegebiet der Ausschließlichen Wirtschaftszone von Papua New Guinea liegt.

Quelle: „Papua New Guinea gives green light to deep-sea mineral mine“ in guardian.co.uk am 21.10.10

Informationen über Solwara 1 bei Nautilus Minerals

//