Die Ostsee: Ein Meer von Plastik

Fischer fahren aus und finden Müll in den Netzen. Vor allem entlang der stark befahrenen Routen sind die Gewässer verschmutzt. Jetzt wird ermittelt, wie viel Plastik in der Ostsee treibt.

Einen Lenkdrachen hat er geborgen, eine Regenjacke, einen Farbeimer und jede Menge Plastiktüten; nicht unbedingt die natürlichen Bewohner der Ostsee. Fischer Gunnar Gerth-Hannsen hat sie dort trotzdem herausgezogen auf seinen Fahrten von Burgstaaken aus. Wenn der Fehmarner seine Netze einholt, findet er immer wieder solchen oder anderen Müll darin, insbesondere aus Plastik. Den Müll hat er zuletzt einen Monat lang gesammelt. Und etwa einen Kubikmeter zusammenbekommen. …

Vollständiger Artikel:
Der Tagesspiegel 18.05.11

//