Über 900 Tonnen gefangene (und damit tote oder sterbende) Fische sind in der Nordsee allein durch irische Fischer letztes Jahr als Abfall wieder über Bord geworfen worden.

Grund: EU-Fischereirichtlinien. Die Fische waren weitgehend unterhalb der zugelassenen Größe und konnten daher legal weder angelandet noch verkauft werden:

“The majority of discards by our fleet are for fish below minimum landing size. These fish have no market value, as they cannot be legally landed or sold.

Quelle und mehr Informationen: Belfast Telegraph 23.11.10

Siehe auch: Fish Fight

//