Seit gut einem Jahr führt der Zoo mit der Delphinarium Münster GmbH Gespräche zur Zukunft des Delphinariums. In der Rechtsform ist das Delphinarium ein eigenständiges Unternehmen im Zoo, aber inhaltlich und für den Besucher erkennbar in das Gesamtkonzept des Allwetterzoos eingebunden. Umfragen bei den Besuchern in den vergangenen zwei Jahren haben ergeben, dass die Delfinhaltung als außerordentlich wichtig und beliebt bewertet, der bauliche Zustand im Besucherbereich jedoch kritisiert wird.

Das Delphinarium ist Bestandteil eines im Zookonzept „Allwetterzoo 2000 Plus“ geplanten Meeresparks, in dem Veränderungen in der Delfinhaltung mit zusätzlichen Wasserflächen im Außenbereich und eine Aufwertung des Gesamtkomplexes vorgesehen waren. Die gewünschten Investitionsmittel hierfür werden allerdings mittelfristig nicht zur Verfügung stehen.

Deshalb haben sich Allwetterzoo und Delphinarium darauf verständigt, die vier Delfine bis Ende 2012 im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms abzugeben. Künftig werden dann an dieser Stelle andere Meeressäuger zu sehen sein, in jedem Fall die schon hier lebenden Seelöwen und evtl. eine oder zwei weitere Robbenarten. …

Quelle und vollständiger Artikel:

Delfine verlassen den Allwetterzoo“ in Westfälische Nachrichten vom 10.09.10

//