Mitgliedsstaaten trödeln beim Meeresschutz

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Zwölf EU-Mitgliedsstaaten haben die Frist zur Umsetzung der EU-Meeresstrategierahmenrichtlinie (MSRL) nicht eingehalten. Das berichtet der EU-Informationsdienst ENDS Europe. Bis zum 15. Oktober mussten die Regierungen, ihre ersten Zustandsberichte der EU-Kommission vorlegen. Die Berichte sollten eine Anfangsbewertung des Zustandes des jeweiligen Meeres, eine Beschreibung des guten Umweltzustandes, die Festlegung von Umweltzielen für das jeweilige Meer und die Ergebnisse einer Konsultation zur MSRL enthalten. Bulgarien, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Portugal und Slowenien sind ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen. Irland, Lettland und Polen haben zudem noch nicht einmal eine Konsultation zur MSRL geschaltet.
Die EU-Kommission hat angekündigt, dass das Verhalten der zwölf Staaten Konsequenzen haben werde, diese aber nicht näher ausgeführt.

Quelle: DNR EU-Koordination

//