Die Tage der Meere im Tropen-Aquarium Hagenbeck am 30. 11. und 1. Dezember 2012

Aufruf gegen die Überfischung

Hamburg, 30. November 2012

Im Tropen-Aquarium Hagenbeck finden am Freitag, den 30.11. und Samstag, den 1.12. 2012, die Tage „MEER oder Weniger?“ statt. Von 9 bis 18 Uhr geben Experten der Hamburger Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V. im Erlebnis-Aquarium mit Tropen-Welt vor dem Großen Hai-Atoll Auskunft mit Vorträgen und Informationsständen über die Lage der Weltmeere und rufen zu mehr Meeresschutz auf.

Dass es kurz vor 12 ist, wissen wir alle: unsere Meere sind fast leergefischt, durchwabert von kontinentgroßen Plastiksuppen, verseucht mit den Einträgen unserer subventionierten Landwirtschaft, angefüllt mit tödlichem Lärm, die Korallenriffe der Tiefsee abrasiert durch absurde Fischereimethoden. Dennoch geschieht nichts wirklich Effektives, um den Kollaps aufzuhalten.

Derzeit wird in Europa die Reform der Fischereipolitik diskutiert. Die Gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union (GFP) hat bisher die selbstgesteckten Ziele deutlich verfehlt und ca. ein Drittel der Fischbestände liegen ausserhalb sicherer biologischer Grenzen. Überkapazität der Flotten durch Subventionen, zu hohe Fangqutoen und viel zu viel Beifang durch unselektive Fangmethoden sind einige der Gründe für diese Scheitern. Jetzt ist es an der Zeit durch die richtigen politischen Akzente unsere Meere wieder aufzufüllen mit Leben – auch zur Sicherung der Fischer. Die Tage bei Hagenbeck sind daher Teil einer Kampagne der Ocean2012 Koalition, ein Zusammenschluss von 175 Organisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Überfischung in der Europäischen Union zu beenden. Weiteres zur Allianz nd viele Hintergrundinformationen zur GFP finden Sie unter www. ocean2012.eu

Um Bewusstwerdung und Lösungen voranzutreiben, gründete 2003 der Meeresbiologe Dr. Onno Groß DEEPWAVE e.V., der sich auf internationaler Ebene einsetzt: u.a. als Mitglied der Tiefseeschutz-Koalition und Antarktis-Alliance für die Einrichtung von Meeresschutzgebieten, im Rahmen der Ocean 2012-Kampagne für eine radikale Reform der europäischen Fischereipolitik und gemeinsam mit der Shark Alliance für den Haischutz und ein Verbot des Finnings. DEEPWAVE will unser heutiges Wissen nutzen, um den Meeren und unserem blauen Planeten noch eine Chance zu geben.

Mehr Informationen unter www.deepwave.org

//