MIREMAR: Konferenz zur Beseitigung von Altmunition in Nord- und Ostsee, 16.-18.11.10 in Neumünster

Internationale Konferenz zur umweltangepassten Beseitigung von Altmunition in Nord- und Ostsee vom 16. bis 18. November 2010 in Neumünster /Schleswig-Holstein

Die GRD veranstaltet zusammen mit ihren Partnerorganisationen GSM und NABU vom 16. bis 18. November 2010 in Neumünster die internationale Konferenz „MIREMAR“ ( www.miremar.de ) zur umweltangepassten Beseitigung von Altmunition in Nord- und Ostsee.

Mehrere Hunderttausend Tonnen Altmunition, die seit dem ersten Weltkrieg in Nord- und Ostsee versenkt wurden, stellen eine ökologische Zeitbombe dar. Mit der Konferenz wollen wir die Gefährdungssituation sowie technologische und politische Möglichkeiten aufzeigen, das Problem von Sprengungen und auseinanderfallenden Munitionsteilen mit hochgiftigem Inhalt zu entschärfen.

Auch aufgrund der Arbeit von GRD, NABU und GSM seit 2007 zeigt sich auf allen politischen Ebenen ein sehr großes Interesse an der Problematik, die in vielen Küstenbereichen akut ist. Dies ist auch an der Liste der Referenten abzulesen. So konnten wir hochkarätige Munitions- und Umweltexperten, Wissenschaftler, Firmen und Verbände gewinnen, darunter VertreterInnen von HELCOM, OSPAR, dem Stockholmer Friedensforschungsinstitut, der Deutschen, Schwedischen, Niederländischen Marine, div. Universitäten im In- und Ausland sowie Referenten aus Russland, Italien, USA und Kanada).

Die Konferenz ist die erste ihrer Art in Europa und bietet die einmalige Gelegenheit, sich auf den international geltenden, aktuellen Sach- und Diskussionsstand bringen zu lassen und darüber hinaus selbst mit ausgewiesenen Experten über die Problematik in workshops theoretisch und anwendungsorientiert zu diskutieren und die umweltpolitische Bedeutung im Meeresschutz zu beleuchten.

Nähere Informationen zur Organisation, zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie auf: www.miremar.de .

//