Ich hatte im Juni über die Strandung des Finnwals in der Ostsee berichtet, siehe „Finnwal in der Ostsee nach Strandung ohne Überlebenschance


Kopenhagen – Gewaltig verschätzt: Ein im vergangenen Sommer im dänischen Vejlefjord gestrandeter Finnwal (Balaenoptera physalus) war keineswegs ein kräftiges Jungtier, wie zunächst angenommen worden war. Vielmehr handelte es sich um einen rekordverdächtigen Methusalem: „Wir haben ein Alter zwischen 130 und 140 Jahren ermittelt. Der älteste bisher registrierte Finnwal war 116 Jahre alt“, sagte Abdi Hedayat vom Naturhistorischen Museum in Kopenhagen. …

Quelle und mehr: derStandard.at

//