as OZEANEUM Stralsund startet am kommenden Samstag die Veranstaltungsreihe FILM & MEER 2011 mit aufrüttelnden Dokumentationen über die bedrohte Tierwelt und den Klimawandel. Spielort wird wieder die Ausstellungshalle „1:1 Riesen der Meere“ sein, in der Besucher auf einer 5 x 3 Meter großen mobilen Leinwand Filme in einer Unterwasseratmosphäre erleben, wie sie kein Kino der Welt erzeugen kann. Umrahmt werden die Filme von spannenden Hintergrundgesprächen mit Wissenschaftlern, Umweltschützern oder Buchautoren.

Den Auftakt zu FILM & MEER 2011 macht am Samstag, 12.02.2011 um 20:00 Uhr die im Jahr 2010 mit einem Oscar ausgezeichnete Dokumentation „Die Bucht „. Spätestens seit der Fernsehserie „Flipper“ haben alle den Delfin in ihr Herz geschlossen. Doch heutzutage wird mit den unschuldigen Wesen ein skrupelloses Millionengeschäft betrieben. Richard O’Barry, der einstige Trainer von „Flipper“ setzt sich seit mehr als 38 Jahren für die Meeressäuger ein und dokumentiert in „Die Bucht“ schonungslos die brutale Vorgehensweise der Delfinjäger in Taiji, Japan. Im Anschluss berichtet der Schweizer Journalist, Autor und Geograf Hans Peter Roth, der zusammen mit Richard O’Barry das gleichnamige Buch zum Film geschrieben hat, über die aktuelle Situation in Taiji. Hans Peter Roth kehrt am kommenden Wochenende aus Japan zurück in die Schweiz. Zuvor besucht er jedoch noch das OZEANEUM Stralsund, um im Anschluss an den Film über die in Japan gewonnenen Eindrücke zu berichten und Fragen zu beantworten.

Weitere Termine der Kinoreihe FILM & MEER sind „Eine unbequeme Wahrheit“ am Samstag, 05.03.2011, „Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane – The End of the Line“ am Samstag, 26.03.2011 und „Plastic Planet“ am Karfreitag, 22.04.2011 jeweils um 20:00 Uhr.

Karten für FILM & MEER sind ab sofort täglich an den Kassen des OZEANEUMs von 9:30 bis 19:00 Uhr, unter dem Kartentelefon: 03831 – 2650610 oder unter info(at)ozeaneum.de erhältlich. Reservierte Karten können am Abend der jeweiligen Veranstaltung ab Einlassbeginn um 19:30 Uhr abgeholt werden. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 8,00 Euro und für Kinder bis 12 Jahren und Studenten 6,00 Euro.

Quelle: Ozeaneum

//