Das war jetzt der Startschuss…..

Japan birgt Methanhydrat aus der Tiefsee

Nach der Abschaltung fast aller Atomkraftwerke nach der Katastrophe von Fukushima hofft Japan auf Energiequellen aus dem Meer: Forschern gelang es nun, Methanhydrat aus dem Meeresboden zu bergen. Mit den Methanhydrat-Vorräten könnte sich Japan nach Schätzungen lange mit Energie versorgen.

2001 startete das Forschungsprojekt, um später einmal Methanvorkommen im Meer vor Japans Küste zu fördern. Am 12. März 2013 war es dann soweit: 80 Kilometer südlich der Atsumi-Halbinsel hatte das Forschungsschiff „Chikyu“ die Bohrung soweit vorangetrieben, dass rund 1,3 Kilometer tief unterhalb der Meeresoberfläche das Gas aus dem Boden herausgelöst und nach oben transportiert werden konnte.

Kommerzielle Nutzung für 2018 geplant

….

Quelle und mehr Informationen:
http://www.tagesschau.de/ausland/tiefsee100.html

Siehe auch:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/test-japan-foerdert-methanhydrat-aus-der-tiefsee-a-888348.html

http://www.welt.de/wissenschaft/article108695310/Jagd-nach-der-Energiequelle-der-Zukunft-beginnt.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Methanhydrat

//