Quelle
OCEANA News, 27. November 2010

(Auszug)
Gemäss OCEANA hat das ICCAT Meeting (International Commission for the Conservation of Atlantic Tunas) kläglich versagt, was die Rettung des Roten Thunfischs und des Schwertfischs betrifft. Nur eine geringe Verbesserung ist für die Haie und die Meeresschildkröten zu verzeichnen.

ICCAT ist unfähig:
– das industrialisierte Fischen zu stoppen sowie Fangquoten zu setzen und einhalten zu lassen, um die Bestände des Roten Thunfischs wieder aufzubauen.
– den Fang der Thunfische zu verbieten, die bereit wären sich fortzupflanzen
– den Fang der Schwertfische im Mittelmeer zu kontrollieren
– Haie zu schützen, es sei denn sie sind schon fast ausgestorben

Für mehr Informationen über ICCAT, Roter Thunfisch, Schwerfisch, Haie und Meeresschildkröten, bitte den gesamten Artikel lesen.

* * * * * * * * * *

Source
OCEANA News, 27 November 2010

(Excerpt)
As the 17th Special Meeting of the International Commission for the Conservation of Atlantic Tunas (ICCAT) closed today in Paris, France, Oceana, the world’s largest international ocean conservation organization, called it a “massive failure for bluefin tuna and swordfish, with only modest progress for sharks and sea turtles.”

ICCAT CAN’T:
– end industrial fishing, and set and enforce catch limits to restore bluefin tuna populations;
– prevent breeding bluefin tuna from being caught while spawning;
– manage swordfish in the Mediterranean Sea at all; and
– conserve sharks unless they are almost extinct

For more information about ICCAT, bluefin tuna, swordfish, sharks and sea turtles, please see complete article.

//