Haie – Gejagte Jäger

Haie sind durch die Überfischung stark gefärdet. Der Hamburger Meeresbiologe und Umweltjournalist Dr. Onno Groß hält diesen Vortrag mit Beamerschau zum Schutz der Haie.

Veranstalter: Natureum Niederelbe / Elbe-Küsten-Park

Haie – Gejagte Jäger

Kaum ein Meerestier fasziniert uns so wie der König der Meere: der Hai. Seit 450 Millionen Jahren durchstreifen diese hoch angepassten Lebewesen die Ozeane. Sie können besser riechen, sehen und hören als wir Menschen und verfügen zudem noch über einen elektrischen Sinn der unseren Herzschlag erspüren kann. Und als Fremde in dem nassen Element schlägt dieses oft schneller, wenn wir von diesen Tieren hören.

Doch in den letzen Jahren hat sich dieses Angstbild stark geändert. Meeresforscher entdeckten bei diesen Fischen ein komplexes soziales Verhalten. Und wie früher Wolf, Bär oder andere Raubtiere im Wald, hält der Hai das Gleichgewicht innerhalb der Arten im Meer aufrecht. Er ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Ökosystems „Meer“. Ohne ihn würden sich kleinere Raubfische ungebremst vermehren und so den Fischbestand insgesamt gefährden.

Gleichzeitig sind die Haie und seine nahen Verwandten, die Rochen, besonders anfällig für Überfischung. Diese Knorpelfische haben nur wenige Nachkommen und erlangen ihre Reife häufig erst nach Jahrzehnten. Aber durch den Beifang und die gezielte Jagd auf diese Fische hat den Bestand der meisten Haie um teilweise 90 Prozent! dezimiert. Geschätzte 70 Millionen Haie werden in der Fischerei jährlich weltweit getötet: Alle paar Minuten stirbt ein Hai! So sind mittlerweile ein Drittel der weltweiten Haiarten bereits vom Aussterben bedroht.
Eintritt 4,00 €, ermäßigt 3,00 €

http://www.natureum-niederelbe.de/index.php?option=com_wrapper&view=wrapper&Itemid=112

//