Erdölförderung aus der Tiefsee wird sich bis 2015 verdoppeln

Trotz der “Deepwater Horizon”-Katastrophe wird die Exploration vor Brasilien und im Golf von Mexiko zunehmen

Am 20. April jährt sich der Unfall auf der Bohrplattform “Deepwater Horizon”, der weite Teile des Golfs von Mexiko mit Erdöl verseuchte und elf Menschenleben forderte. Doch trotz höherer Sicherheitsauflagen für die Förderung von Erdöl aus der Tiefsee werden die Erdölreserven unter dem Meeresboden immer wichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), die in einer Studie von einer Verdopplung der Fördermenge bis 2015 ausgeht.

Weiterlesen:
www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Erdoelfoerderung_aus_der_Tiefsee_wird_sich_bis_2015_verdoppeln1771015587515.html

//