DRINGEND FREIWILLIGE HELFER GESUCHT
Heute hat uns ein Hilferuf aus einer befreundeten Seehundstation in den Niedrelanden erreicht. Dort werden derzeit sehr viele verletzte oder kranke Robben eingeliefert, sodass dringend weitere freiwillige Helfer gesucht werden. Kost und Logis werden selbstverständlich gestellt.
Die hohe Belastung der Nordsee mit Umweltgiften macht auch die Meeressäuger immer anfälliger für Krankheiten. Außerdem verletzten sie sich immer wieder schwer in Fischernetzen oder durch Schiffsschrauben.
Wer Interesse hat vor Ort eine zeitlang mitzuhelfen, melde sich bitte schnellstmöglich bei Katharina: Telefon 0179 6740714 oder per eMail neeb@wildtierstation-hamburg.de. Danke!

Quelle: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=278343215553476&set=a.115179788536487.30617.114195805301552&type=1&theater

//