Veranstaltungen

Weltweit werden täglich zum Thema Meer Filmfestivals, politische Treffen, wissenschaftliche Symposien, Vorträge und Strandmüllsammeltage  veranstaltet.
Hier eine Übersicht über das, was gerade geschieht.

Deepwave – World Ocean Day 2016

logo-WOD-deepwave

World Ocean Day Programme 2016

Festival Beneath the Wave DEEPWAVE à Hambourg le 10 juin 2016 de 18:00 à 22:00.

Tempted by a journey in the depths, in the oldest ecosystem of earth? Meet us for the fourth short-films festival « beneath the Waves » 10th of June at 6.pm at Hamburg’s cinema. There will be fascinating pictures, new perspectives and food on the Ocean’s World.

We live with the sea and yet one does not always realise how endangered this environment and its inhabitants are. This short film festival “Beneath the Waves”, aims to raise awareness on the Ocean’s issue but most of all on the solutions that exist. At the beginning the festival was taking place in the United States, in the same time others small festivals were organized in the world, in Iceland, Japan and Portugal for instance. Hamburg is hosting the festival for the fourth time and is organized by students from Hamburg and the marine conservation association: DEEPWAVE.

Considering the past years success, the new films of the young filmmakers are awaited with exceptional shooting of divers protecting marine life, scientists’ comments, impressive pictures pointing out endangered species, wastes, and water poisoning. The beauty and the Ocean’s wealth will be also presented.

There will be a film presentation divided in three different topics: “finding dory” “World trade in fish in the Coral Sea” and “The Ocean’s world: blue growth and sustainability”. There will also be a round table with government and university representatives and NGOs. The two film directors Heike Keuthen and Birgit Klumpp will be attending the film “Sea sells’” preview. Last but not least there will be discussions with experts of the organization l’Association de l’industrie durable Aquarium (SAIA), animation by Dr Onno Gross.

Free entrance

Celebrate World Ocean Day on June 8th every year and encourage your public to act for the future of the Blue Planet!

Endspurt für Sonderschau „Der Blaue Planet“ im Meeresmuseum

Sonderschau im MEERESMUSEUM „Der Blaue Planet“ endet bald

Nur noch bis zum 29. Mai ist im MEERESMUSEUM Stralsund die Sonderausstellung „Unser Blauer Planet: gestern – heute – morgen“ – Die Meeresfibel zu sehen. Die Exposition von DEEPWAVE e. V., gefördert mit Mitteln des Umweltbundesamtes und Bundesumweltministeriums, zeigt sowohl die Faszination der Meere als auch wirksame Projekte als Antwort auf die derzeitige Bedrohung der Ozeane.

Die 36-seitige Begleitbroschüre lebt besonders von den detaillierten und wissenschaftlich fundierten Grafiken der Hamburger Künstlerin Anna Mandel. Als Illustratorin der Meeresfibel für Schüler vermittelt sie die dargestellten Probleme und wirksame Wege zu ihrer Behebung anschaulich und einfühlsam. Dabei geht es ihr vor allem um die Botschaft, den Blick auf die Meere zu ändern, unseren Planeten als Blauen Planeten zu begreifen und aus neu erworbenem Wissen heraus handeln zu können. In der Ausstellung im Stralsunder MEERESMUSEUM sind die 13 großformatigen, in langer Handarbeit entstandenen Original-Zeichnungen und die Meeresfibel-Texte zu finden.

Am Beispiel einiger Ökosysteme, wie Nordsee, Hochsee, Tiefsee, Tropen- und Eismeere, wird die Lebenswelt gestern, heute und morgen akribisch dargestellt. So lebten vor den Dünenküsten der Nordsee vor 150 Jahren noch reiche Fischschwärme und zahlreiche Schweinswale, während heute die zunehmende Nutzung durch Kiesabbau, Schifffahrt, Tourismus und Fischerei den Artenreichtum stark gefährdet. Eine Lösung wären mehr Schutzgebiete für den Fischnachwuchs und seltene Tiere. In Tropenmeeren, die noch vielfältiger von Verschmutzungen bedroht sind, steht dagegen der Schutz der Mangroven und Korallen im Vordergrund. Für die Tiefsee mit ihren faszinierenden Lebewesen gilt es, zukünftig weltweite Regeln und große Schutzgebiete zu etablieren.

Die verständlich geschriebenen Texte der Broschüre sollen vor allem Kindern die vielfältige Welt des Lebensraumes Meer näher bringen und ein Umdenken für die folgenden Generationen bewirken. Die Meeresfibel für Schüler ist über DEEPWAVE e. V. gegen eine Spende für Portokosten zu beziehen. Der gemeinnützige Verein DEEPWAVE setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Belange der Ozeane und ihre gefährdeten Lebewesen ein. Weitere Infos gibt es unter deepwave.org. Das MEERESMUSEUM Stralsund ist bis Ende Mai Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, um die Sonderausstellung zu besuchen. Ab Juni erweitert sich die Öffnungszeit auf den Montag.

160520_mm-blauer-planet

Bild: Neues Leben – Tropenmeere morgen. (Grafik: DEEPWAVE e. V. / Anna Mandel)

Mit freundlichen Grüßen aus dem
Deutschen Meeresmuseum
Museum für Meereskunde und Fischerei ∙ Aquarium
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Katharinenberg 14 – 20
18439 Stralsund
www.deutsches-meeresmuseum.de

„Beneath the Waves“ – 4. Dokumentarfilmfestival zum Schutz der Meere

Beneath the Wave Festival DEEPWAVE in Hamburg 2016

Beneath the Wave Festival DEEPWAVE in Hamburg 2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Meere.

Wir laden Sie ein: auf eine Reise in die Tiefe, in den ältesten Lebensraum der Erde. Am 10. Juni 18 Uhr findet im Hamburger Lichtmeß-Kino das 4. „Beneath the Waves“-Kurzfilmfestival statt – mit faszinierenden Aufnahmen, mit neuen Perspektiven und Denkanstößen aus der Welt der Meere.

Wir leben von und mit dem Meer. Und doch ist vielen Menschen nicht klar, wie stark dieser Lebensraum und seine Bewohner bedroht sind. Ziel des „Beneath the Waves“- Kurzfilmfestivals ist es, Menschen für das Meer zu begeistern, für Probleme zu sensibilisieren und Lösungsansätze aufzuzeigen. Bereits seit Jahren findet das Festival mit Dokumentationen zum Schutz der Meere in den USA statt; parallel steigen weitere Mini-Festivals rund um den Globus, beispielsweise in Island, Japan und Portugal. In Hamburg gastiert „Beneath the Waves“ zum vierten Mal, organisiert von einer Gruppe Hamburger Studenten und der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V.

Nach den gelungenen Vorführungen der letzten Jahre freuen wir uns auf neue Filme von jungen Filmemachern, auf packende Aufnahmen von Tauchern, Meeresschützern und Wissenschaftlern. In beeindruckenden Bildern zeigen sie bedrohte Arten und prekäre Lebensbedingungen, Müll und Gift im Wasser – aber auch die Vielseitigkeit und Schönheit der Meere.

Wir präsentieren eine Auswahl an Filmen in drei Themenblöcken: „Blaues Wachstum und Nachhaltigkeit?“, „“Findet Dori – der globale Fischhandel im Korallenmeer“ und „Faszination Ozean“. Darüber hinaus diskutieren wir auf dem Podium mit interessanten Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen. Als Gäste begrüßen wir die Filmemacherinnen Heike Keuthen und Birgit Klumpp, die zur Premiere des Films „Sale of the Sea“ kommen. Diskutieren werden wir zudem mit Experten der Sustainable Aquarium Industry Association (SAIA). Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Onno Groß.

Wir freuen uns auf Sie!

Beneath the Waves

Termin:     Freitag, 10. Juni 2016, 18:00 – 22:00

Ort:            Lichtmeß-Kino, Gaußstraße 25, 22765 Hamburg

Eintritt frei!

Die Filme sind in teils in englischer Sprache verfasst.

Weitere Informationen gibt es unter:

www.facebook.com/BTW.Filmfest

Der Abend wird mit finanzieller Unterstützung des BMZ ermöglicht.

Kooperationspartner ist die Friedrich Ebert Stiftung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch anderen von unserer Veranstaltung berichten!

Das Plakat senden wir Ihnen auf Anfrage gerne in druckfähiger Auflösung für eine Veröffentlichung zu.

DEEPWAVE e.V.
Dr. Onno Groß
DEEPWAVE e.V.
Lindenallee 72
20259 Hamburg
Tel: 040 040-46856262
Mobil:             0179-5986969

presse@deepwave.org

www.deepwave.org

 

BMZ_Web_de

BTWLogo Verticle on White

logo-fes

deepwave_logo_de_4c

 

Verlosung: 3 mal 2 Eintrittskarten für die Ocean Film Tour vol.3 zu gewinnen

Gewinnspiel: Jetzt bis zum 30. April Mitglied bei Deepwave e.V. werden. Unter allen Neumitgliedern verlosen wir 3 mal 2 Eintrittskarten für die Veranstaltung im CineMaxX Kino Hamburg am 2.5.2016. Viel Glück!

Int. OCEAN FILM TOUR Volume 3 – das einzigartige Filmevent für alle, die das Meer lieben. Jetzt auf großer Tour!

 

 

Sieben Geschichten rund ums Meer:

Schwimmerin Diana Nyad bricht mit 64 Jahren Langstreckenrekorde (THE OTHER SHORE), Alastair McLoud trotzt mit dem Windsegel den Gezeiten (MY OWN PRIVATE MONSTER), US Navy Offizier Ken Balcomb kämpft gegen Lärmverschmutzung (SONIC SEA), Ocean Ramsey schwimmt mit Haien (BORN TO), Surf-Genie John John Florence spielt mit den Wellen (VIEW FROM A BLUE MOON), die Taucher Joe Romeiro und Bill Fisher befürchten den Öko-Kollaps (THE EDGE) und Profi-Surferin Leila Hurst reist durch Mexico (HOLA SUNSHINE).
http://www.oceanfilmtour.com

Eine Zukunft für die Ozeane: Lösungen für mehr Schutz

Dr. Onno Groß von DEEPWAVE e. V. ist im MEERESMUSEUM auch mit der Sonderausstellung „Meeresfibel“ vertreten. (Foto: © Jan-Peter Reichert/Deutsches Meeresmuseum)

Dr. Onno Groß von DEEPWAVE e. V. ist im MEERESMUSEUM auch mit der Sonderausstellung „Meeresfibel“ vertreten. (Foto: © Jan-Peter Reichert/Deutsches Meeresmuseum)

Eine Zukunft für die Ozeane: Lösungen für mehr Schutz

Vortrag mit Dr. Onno Groß im MEERESMUSEUM Stralsund

Tagtäglich mehren sich die schlechten Nachrichten über den Zustand der Weltmeere. Jahrzehntelange Überfischung, Umweltverschmutzung und Gefahren durch den Klimawandel mindern ihre ökologische Stabilität. Bedroht sind wandernde Wale, Haie und Meeresschildkröten als Beifang in der Fischerei. Und ob an den Pazifikinseln oder vor unserer Haustür: Die zunehmende Fracht an Plastikteilen im Wasser ist eine Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Damit nicht genug: Pestizide, Herbizide, Kunstdünger, Reinigungsmittel, Abwasser und Öl aus der Schifffahrt machen ebenfalls an keinen Grenzen halt. Darunter leiden Austern, Garnelen, Korallen oder das Plankton – die Basis der ozeanischen Nahrungskette. Am Ende leiden auch die Fischbestände, die ohnehin schon in wenigen Jahrzehnten stark geschrumpft sein werden.

Kein Land der Welt kann all diese Probleme alleine lösen. Aber bei weiter fortgesetztem Missmanagement stehen die Ozeane vor einem Kollaps. Ist das Meer also noch zu retten? Die Meere gehören nach dem Seerechtsübereinkommen zum „Menschheitserbe“. Der Schutz der Ozeane ist daher auch ein Thema auf nationaler und internationaler Bühne. Doch da viele Nationalstaaten bei den Debatten beteiligt sind, verzögert sich das Handeln und wirtschaftliche Interessen verhindern die Umsetzung.

Welche Antworten die Politik auf die drängenden Aufgaben dringend geben muss, wird Dr. Onno Groß von der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e. V. in seinem Vortrag an aktuellen Beispielen aufzeigen. Alle Interessierten sind herzlich am 31. März um 19:00 Uhr im MEERESMUSEUM Stralsund willkommen. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person; für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. ist der Eintritt frei.

Deutsches Meeresmuseum

http://www.deutsches-meeresmuseum.de/dmm/news/aktuelles/details/?news=263

 

Freikarten für Heldenmarkt Hamburg zu gewinnen

Heldenmarkt_Hamburg16

Wir verlosen bis zum 20. Februar unter allen neuen Mitgliedern oder Spendern von DEEPWAVE e.V. drei mal zwei Eintrittskarten für den Heldenmarkt in Hamburg!

Jetzt Spenden oder Mitglied werden!

Kontakt: info@deepwave.org

 

Der Vortrag DEEPWAVE e.V. “Eine Zukunft für die Meere” beginnt am Sonntag 21. Februar um 15 Uhr.

Heldenmarkt Hamburg 20./21. Februar 2o16

Was gibt es zu sehen und zu entdecken?

Unter dem Motto „Egal war gestern!“ kehrt der Heldenmarkt – Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum – zurück in die Hansestadt. Auf dem Heldenmarkt Hamburg haben Sie die Möglichkeit, sich zu informieren, zu probieren und natürlich auch einzukaufen. Die Angebotspalette deckt alle Lebensbereiche ab und so finden sich Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen:

Lebensmittel & Genuss | Textilien & Kosmetik | Wohnen & Leben | Reisen & Mobilität | Finanzen & Versicherungen u.v.m.

Es empfiehlt sich Bargeld mitzunehmen, da eine EC-Karten-Zahlung vor Ort nur eingeschränkt möglich ist.

Weiterhin erwartet Sie ein spannendes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Workshops und ganztägigen Aktionen.

Weiter Informationen unter Heldenmarkt:

http://www.heldenmarkt.de/heldenmarkt-hamburg/

Meeresschützertag Bremen 6. Feb. 2016

Uni Bremen Hörsaalgebäude HS “Keksdose” Einlass ab 11:00 Uhr Sea Shepherd Deutschland lädt am Sonnabend, dem 06. Februar 2016 zum „Meeresschützertag Bremen“ ein und möchte der Öffentlichkeit in einer ganztägigen Veranstaltung die Thematik und Dringlichkeit des Meeresschutzes aus sehr unterschiedlichen Perspektiven näher bringen. Wir freuen uns sehr, die nationalen und internationalen Meeresschutz-Organisationen Stop Finning, The  Black Fish, DEEPWAVE, Hard To Port sowie Der Mellumrat zu begrüßen und viel über die selbstgesetzten Ziele, die Methodiken und die Motivation zu erfahren. Als besonderes Highlight dieses Tages werden zwei international bekannte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kultur in Vorträgen zum Thema Meeresschutz Stellung beziehen: Der Ozeanologe, Meteorologe (maritim), Klimaforscher und Autor Prof. Dr. Mojib Latif vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung / GEOMAR in Kiel (Träger zahlreicher Auszeichnungen, u.a. Preisträger des Deutschen Umweltpreises 2015) mit seinem Vortrag „Das Ende der Ozeane. Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden“ sowie der Publizist und Autor Frank Schätzing („Der Schwarm“, „Nachrichten aus einem unbekannten Universum. Eine Zeitreise durch die Meere“, „Limit“ u.v.m.) mit seinem Vortrag „Sind wir noch zu retten?“. Der Meeresschützertag findet in der Universität Bremen statt. Aufgrund der großen Resonanz des Events im vergangenen Februar, sowie der Vielzahl der Beiträge werden diesmal beide Hörsäle des Hörsaalgebäudes „Keksdose“ für die Vorträge, sowie das Foyer für die Infostände aller NGOs genutzt. Ebenfalls im Foyer wird durch Vegan Charity Bake Sale für das leibliche Wohl gesorgt. Wir wünschen uns, mit diesem Tag der Öffentlichkeit die Wichtigkeit des Meeresschutzes aus vielen Perspektiven näher zu bringen. Ihr seid herzlichst eingeladen, der Eintritt ist natürlich frei.

For the oceans !

Gemeinsam für die Meere !

https://www.facebook.com/events/1543389825974451/

Merry Christmas and Happy New Year

Newyear2015_deepwave

Merry Christmas & Happy New Year wishes you

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr wünscht Ihnen

 

DEEPWAVE – Die Meeresschutzorganisation

Organization for Marine Conservation

 

Ausstellung “Die Meeresfibel” im Meeresmuseum Stralsund

einladung_fibel_deepwave

Ausstellungseröffnung “Die Meeresfibel” im Meeresmuseum Stralsund

Eröffnung 4. Dezember um 11:00 Uhr in der Sonderausstellung

„Unser Blauer Planet: gestern – heute – morgen“
die Meeresfibel der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V. mit Original-Illustrationen von Anna Mandel.

Dauer 4. Dezember 2015 bis 17. April  2016

Unsere Erde, „der Blaue Planet“, wird zu etwa 70 Prozent vom Wasser der Meere bedeckt. Doch es ist viel zu wenigen Menschen bewusst, wie viel wir dem Meer zu verdanken haben. Wir wissen nicht, wie reichhaltig die Ozeane gestern waren, wie bedroht sie heute sind und wie sie morgen wieder sein könnten. Die Meeresfibel „Unser Blauer Planet“ von DEEPWAVE e.V., gefördert mit Mitteln des Umweltbundesamtes und Bundesumweltministeriums, zeigt zum einen die Faszination der Meere und vermittelt zum anderen wirksame Projekte als Antwort auf die derzeitigen Bedrohungen. Die 36 Seiten starke Broschüre lebt besonders von den detaillierten und wissenschaftlich fundierten Illustrationen der Hamburger Künstlerin Anna Mandel.

„Als Illustratorin der Meeresfibel für Schüler bin ich mir bei jeder Zeichnung der Verantwortung bewusst gewesen, diese Probleme und wirksame Wege zu ihrer Behebung anschaulich und einfühlsam darzustellen. Mir geht es hier vor allem um die Message: den Blick auf die Meere zu ändern, unseren Planeten als Blauen Planeten zu begreifen und aus neu erworbenem Wissen heraus handeln zu können, denn noch können wir es“, sagt die Illustratorin Anna Mandel.

Am Beispiel einiger Ökosysteme (der Nordsee, Hochsee, Tiefsee, Tropenmeere und Eismeere) wird jeweils die Lebenswelt gestern, heute und morgen akribisch dargestellt. So lebten vor den Dünenküsten der Nordsee früher vor 150 Jahren noch reiche Fischschwärme und zahlreiche Schweinswale, während heute die zunehmende Nutzung (Kiesabbau, Schifffahrt, Tourismus, Fischerei) den Artenreichtum stark gefährdet. Eine Lösung wären daher morgen mehr Schutzgebiete für den Fischnachwuchs und die seltenen Tiere. In Tropenmeeren, die noch vielfältiger von Verschmutzungen bedroht sind, steht dagegen der Schutz der Mangroven und Korallen im Vordergrund. Für die Tiefsee mit ihren faszinierenden Lebewesen gilt es zukünftig weltweite Regeln und große Schutzgebiete zu etablieren.

Die verständlich geschriebenen Texte der buchartigen Broschüre sollen vor allem Kindern die vielfältige Welt des Lebensraumes Meer näher bringen und ein Umdenken für die folgenden Generationen bewirken.

In der Ausstellung werden die 13 großformatigen, in langer Handarbeit entstandenen Original-Zeichnungen und die Meeresfibel-Texte zu sehen sein.

„Es war eine spannende Zusammenarbeit eines Biologen mit einer Illustratorin“, erläutert der Hamburger Meeresbiologe Onno Groß, der Vorsitzende des vor zwölf Jahren gegründeten Vereins Deepwave, der auf die zunehmende Umweltverschmutzung von Meeren und selbst der Tiefsee aufmerksam macht. “Es liegt heute in unseren Händen die Zukunft der Meere zu sichern und dafür wollen wir gerade die Jugendlichen sensibilisieren”.

Die Meeresfibel für Schüler „Unser Blauer Planet: gestern – heute – morgen“ ist über den Verein DEEPWAVE e.V. gegen eine Spende für Portokosten zu beziehen.

Weiteres Pressematerial (Poster, Postkarten) und hochauflösende Bilder schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu : info@deepwave.org oder Dr. Onno Groß, 1. Vorsitzender Tel 0179 598 69 69

Hintergrundmaterial:

Künstlerin Anna Mandel

http://www.io-home.org/portfolios/m/bilder?k_User=1690

DEEPWAVE e. V.

Der gemeinnützige Verein DEEPWAVE setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Belange der Ozeane und ihre gefährdeten Lebewesen ein. www.deepwave.org

Meersfibel-Blog:
http://meeresfibelblog.wordpress.com

Pressestimme:

Artikel Ostsee-Zeitung

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Stralsund/Die-Ozeane-brauchen-eine-Chance

DEEPWAVE bei der 10. Langen Nacht des Tauchens Berlin

flyer2015-1-klein

Willkommen zur 10. Langen Nacht des Tauchens

Die KULTURFABRIK Moabit goes into the deep blue und lädt erneut ein zum Unter- und Abtauchen in die Lange Nacht des Tauchens:
Bereits zum zehnten Mal findet das Tauchevent statt. Am 07. November 2015 öffnen sich wieder die Tore unseres Hauses für Tauchinfos, Unterwasserfilme, Vorträge und Kleinkunst, sowie Livemusik.

Veranstaltungsort: KULTURFABRIK Moabit
Lehrter Str. 35
10557 Berlin

Beginn: Samstag, 07.11.2015 um 16:00Uhr

Verkehrsanbindung: Berlin Hauptbahnhof + Bus 123 bis Kruppstraße oder M27 bis Quitzowstr. oder 15 Min. Fußweg

//