Ölkatastrophe im Golf von Mexiko
Könnten Bakterien die letzte Rettung sein?

Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko weckt eine neue Studie Hoffnung: Demnach könnte eine Mikrobenart die gewaltigen Öl-Schwaden in der Meerestiefe bereits komplett abgebaut haben. Das Problem an der Untersuchung: Sie wurde vom Ölpestverursacher BP mitfinanziert.
www.tagesschau.de/ausland/oelkatastrophe150.html

und hier ein ARD-Fernsehinterview mit dem DEEPWAVE-Gründer Dr. Onno Groß zur neuen Studie

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/ondemanddossier100_id-video761702.html

//