Es gibt sie noch die überraschenden Aktionen!

ANGELA UND IHRE FISCHER AUS LOBBE

1990 und 2009 traf Angela Merkel auf Fischer in ihrem Wahlkreis in Lobbe auf Rügen. Sie bekundete, dass auch sie sich Sorgen um die Zukunft unserer Meere mache.

Heute werden die meisten Fischbestände überfischt, und wenn es nicht mehr genügend Fische gibt, dann gibt es auch keine Zukunft für deutsche Fischer.

Bundeskanzlerin Merkel kann das jetzt ändern! Tritt „Angelas Fischerhütte“ bei und fordere Angela Merkel auf, den Fischen und den Fischern zu helfen!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
die europäischen Meere steuern auf eine Katastrophe zu.

Die Mehrheit der Fischbestände ist überfischt. Wir subventionieren die fischvernichtenden industriellen Fischereiboote und einfache traditionelle Fischer können ihren Lebensunterhalt nicht mehr verdienen. Wenn sich nicht bald etwas ändert, werden unsere Kinder den Fisch nur noch aus Geschichtsbüchern kennen.

In der Europäischen Kommission hat die Fischereikommissarin Frau Damanaki vorgeschlagen, die verschwenderische gemeinsame Fischereipolitik umgehend zu reformieren.

Ich fordere sowohl Sie auf, Frau Bundeskanzlerin, als auch die EU-Abgeordneten unserer Regierung, die Fischer von Lobbe nicht zu vergessen!

Erheben Sie jetzt Ihre Stimme, um die von Frau Damanaki vorgeschlagenen Maßnahmen für eine nachhaltige zukunftsorientierte Fischerei zu unterstützen.

Frau Bundeskanzlerin, im Dezember haben Sie nun die Möglichkeit, die positive Zukunft unserer Meere maßgeblich zu beeinflussen! Bitte setzen Sie sich im Europäischen Rat dafür ein, dass die von den Wissenschaftlern empfohlenen Höchstfangmengen von allen europäischen Mitgliedsstaaten anerkannt werden.

Helfen Sie mit, die Fische und Fischer zu retten!

http://www.angelas-fischerhuette.de/

//