International Coastal Cleanup Day by DEEPWAVE

#CoastalCleanupDay an der Hamburger Elbe
#CoastalCleanupDay an der Hamburger Elbe

Wieviel Meeresmüll finden wir beim Cleanup Day? Und was gelangt in die Ozeane? Diese Frage beschäftigt jede Menge Forschung und noch sind die etwa 50 Milliarden Teile im Ozeane weder alle gezählt noch ihr Schicksal absehbar. Und zig Millionen Tonnen Plastik kommen jedes Jahr hinzu. Jedes Teil weniger hilft also die Meere schützen.

Zum neunten Mal hat sich DEEPWAVE daher wieder beim diesjährigen internationalen Coastal Clean Up Day beteiligt. Es war sonniges Wetter, die Hafenparade lief und der Strand war voller Gäste – und leider auch jeder Menge Müll. Aber ein nettes Team aus Freiwilligen und spontan begeisterten Helfern hat diesmal mitgeholfen und insgesamt 8 Säcke Müll gefunden  – vom Grillrest bis zu Flaschen, Kronkorken, Kippenresten oder zu skurrilen Dingen wie einer Badelatsche (linker Fuß), Q-Tipps-Röhrchen und chinesischen Verpackungen. Herzlichen Dank an die Helfer! Und hoffen wir, dass bald noch mehr geschieht, um den Anteil des Meeresmülls weiter zu reduzieren.

Fotostream by Flickr

cleanupday_2016_deepwave_2w

Please follow and like us:

Cinemare Filmfest würdigt Haischutz- und Meeresmüll-Aktivisten

Cinemare - 1. Int. Ocean Filmfest Kiel 2016
Cinemare – 1. Int. Ocean Filmfest Kiel 2016

Das 1. International Ocean Film Festival CINEMARE in Kiel ist erfolgreich zu Ende gegangen und DEEPWAVE e.V. ist sehr stolz zum ersten Mal als Partner dabei gewesen zu sein. Es waren fantastische Filme zu sehen und die Gäste haben sich nicht nur von der Schönheit der Meere und den spannenden Geschichten berühren lassen, sondern sich auch intensiv mit Fragen zum Meeresschutz beteiligt. Allen Zuhörern beim Vortrag und Beteiligten an unserem Infostand ein herzliches Dankeschön. Und danke an das CINEMARE Team für die gelunge Premiere – wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder! „Cinemare Filmfest würdigt Haischutz- und Meeresmüll-Aktivisten“ weiterlesen

Please follow and like us:

Strohhalm statt Plastik – Blue Straw Campaign

Wir brauchen eure Stimme!
DEEPWAVE ist bei der „Google Impact Challenge“ nominiert und wenn wir genug Stimmen bekommen, können wir unser Projekt
„Strohhalme statt Plastik“ technisch weiter umsetzen.

Jetzt bitte für uns abstimmen.

https://impactchallenge.withgoogle.com/deutschland/charity/strohhalme

 

Die Meeresverschmutzung durch Plastik nimmt immer dramatischere Ausmaße an. Unser Zivilisationsmüll findet sich schon überall: Vom Nordpol bis zur Tiefsee, schwimmend an der Oberfläche oder treibend im Weltmeer.

Eins der zehn häufigsten Objekte, das bei Strandsammeltagen gefunden wird, ist der Plastik-Strohhalm!

Dabei könnte er relativ einfach durch den ursprünglichen Stroh-Strohhalm ersetzt werden.

Dafür setzen wir uns ein: Wir nennen es die Blue Straw Kampagne.

Bitte geben Sie uns dazu Ihre Stimme.

 

Denn bis zu 18.000 Plastikteile schwimmen auf einem Quadratkilometer Ozean. Das birgt nicht nur eine große Verletzungsgefahr für Tiere, sondern gefährdet das ganze Ökosystem, verschmutzt die Nahrungskette und landet schließlich auf unseren Tellern. Um die Zahl der besonders häufig auftretenden Plastiktrinkhalme zu verringern, möchte DEEPWAVE die ursprüngliche Form, den nachhaltigen Halm aus Stroh, wieder in das Bewusstsein der Menschen bringen und mit einer Kampagne bewerben.

Mehr zur Kampagne findet sich hier.

https://bluestrawblog.wordpress.com/

Please follow and like us: